+41 41 7605784
 

Historischer Ablauf einer Schweizer AG Mantels

Wir zeigen Ihnen anhand eines Beispiels aus unserem geschäftlichen Alltag, wie eine AG aus dem Jahre 2014 einen neuen Besitzer gefunden hat. Ebenso wie bei unserem Beispiel mit der GmbH, haben wir aus Diskretionsgründen die Namen der Personen und ebenfalls den Firmennamen geändert. 

Das Ehepaar Keller aus dem Kanton Thurgau wollte 2014 mit ihrer Geschäftsidee ein 2. Standbein schaffen. Die beiden sind bereits seit einigen Jahren im Immobilien Bereich erfolgreich unterwegs und wollten mit einer weiteren Firma im Bereich Finanzberatung tätig werden. Sie gründeten mit ihrem Treuhänder aus Frauenfeld die Finanzberatung Keller AG mit Aktienkapital von CHF 100’000.-. Somit waren sie startklar, um mit der neuen Firma Geld zu verdienen.

Doch es kam anders als die beiden es sich vorstellten. Die Immobilien Firma nahm die beiden zuviel in Anspruch und sie konnten sich ihrer neuen Firma kaum widmen. Nach 6 Jahren des Vor-sich-herschiebens entschlossen sich die beiden, die Firma Finanzberatung Keller AG zu schliessen. Sie gingen wieder zu ihrem Treuhänder und fragten ihn, was man machen könnte. Dieser meinte, es gebe 2 Varianten.

  1. Eine Liquidation mit öffentlicher Publikation, Dauer ca. 2 Jahre, im Handelsregister erscheint der Zusatz „in Liquidation“. Herr und Frau Keller waren von dieser Variante gar nicht begeistert, haben die beiden doch einen guten Ruf zu verlieren.
  2. Die zweite Variante des Treuhänders war, die Firma als Mantelgesellschaft zu verkaufen. Nach ein paar Fragen war ihnen klar, dass diese Variante in Frage kommt, es gibt keinen Imageschaden und sie erhielten sogar noch Geld für die Firma.

Kellers machten sich auf die Suche nach einer seriösen Firma, die ihnen Diskretion und einen sauberen Ablauf garantiert. Und so landeten die beiden bei uns, der adauctus GmbH. Nach einem Telefonat hatten die beiden ein sehr gutes Gefühl und machten einen Termin in der nächsten Woche ab. (In der Zwischenzeit haben wir die Firma durchleuchtet und gewusst, dass die Firma sauber ist.) Für diesen Termin mussten sie noch ein paar Dinge bereitstellen. z.B. einen aktuellen Betreibungsregisterauszug, die Buchhaltungen, Steuern, Aktienbuch. Da Kellers immer sehr gewissenhaft und genau arbeiten, war ihr Dossier schnell zusammen.

Am Termin mit dem Geschäftsführer der adauctus GmbH, Herr Liebler, lief alles viel schneller und lockerer ab, als sich das Ehepaar Keller dachte. Die Verträge und Dokumente waren allesamt vorbereitet, Kellers mussten nur noch unterschreiben und die Firma ging in den Besitz der adauctus. Im Gegenzug erhielten wir das gesamte Dossier der Firma inklusive Aktienbuch und Aktien. Kellers erhielten den Kaufpreis in Bar ausbezahlt und alle waren zufrieden! Herr Keller sagte mit einem Lächeln: „Ich dachte, dass ich ein Verlierer bin, weil ich es nicht geschafft habe, die Firma profitabel zu führen. Jedoch weiss ich jetzt, dass ich ein Gewinner bin, da ich die Firma verkauft habe, und das werde ich meinen Golf Kollegen unter die Nase reiben

 


Wir von der adaucuts haben die Firma geprüft und durchleuchtet, die Firma war sauber und hatte keinen Eintrag im Betreibungsregister. Somit war für uns klar, dass wir die Firma kaufen und in unser Portfolio aufnehmen würden.


 

Mitten in der Coronakrise meldete sich Herr Jungo aus dem Kanton Fribourg. Er suchte eine AG, damit er als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer durchstarten kann. Herr Jungo hatte schon vor einigen Jahren mit einem Geschäftspartner bei uns eine AG gekauft und so weiss er, dass wir nur Top Seriöse Angebote haben und ein sauberer Ablauf garantiert ist. Wir boten ihm die Finanzberatung Keller AG von den Kellers an. Diese AG hat einen sehr ähnlichen Zweck und passt deshalb ausgezeichnet. Die AG passte Herr Jungo und so machte er einen Termin mit Herr Liebler ab, damit die AG in seinen Besitz kam. Das gesamte Dossier und die Verträge lagen bereits auf dem Tisch, nach einigen Minuten Gespräch über Familie und Corona widmeten sich die beiden dem Geschäft und unterschrieben die Verträge und der Kaufpreis wurde überwiesen.

Die anstehenden Handelsregisteränderungen wurden von uns, resp. einer Partnerfirma durchgeführt. Es musste der Zweck angepasst werden, der Firmensitz nach Fribourg verlegt werden, und die beiden eingetragenen Personen Herr und Frau Keller mittels GV Protokoll abgewählt werden. Dies alles macht unsere Partnerfirma für Herr Jungo. Somit stand Herr Jungo dem geschäftlichen Erfolg mit seiner neuen AG nichts mehr im Wege. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Zur aktuellen Verkaufsliste

Zusammenfassung und Vorteile des Ankaufs / Verkaufs

  • Ehepaar Keller gründete 2014 eine AG, die sie 6 Jahre erfolglos führten, da sie in ihrem Kerngeschäft zu sehr eingespannt waren.
  • Ihr Treuhänder riet ihnen entweder zu liquidieren oder als AG Mantel zu verkaufen.
  • Eine Liquidation bedeutet: 3-maliger, öffentlicher Schuldenruf in Handelsamtsblatt, Zusatz im Handelsregister „in Liquidation“, dauert 2 Jahre und kostet ein paar Tausend Franken.
  • Aus Imagegründen entschieden sich Keller die AG als Mantel zu verkaufen und fanden die adauctus GmbH, die nach einer genauen Prüfung die AG kaufte.
  • Herr und Frau Keller bewahrten Ihren guten Ruf und konnten dank ihrem Firmenverkauf ihren Golffreunden eine Runde Champagner spendieren.
  • 2020 in der Coronakrise: Herr Jungo, ein bestehender Kunde der adauctus suchte eine AG im Bereich Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung.
  • Er kaufte die Finanzberatung Keller AG.
  • Im Handelsregister wurden der Zweck an Herr Jungos Vorhaben angepasst, der Firmenname geändert, der Firmensitz verlegt und die Kellers als VR abgewählt.
  • Herr Jungo hat nun eine Firma mit Gründungsjahr 2014. Dies ist ein grosser Wettbewerbsvorteil gegenüber einer Neugründung.

 

Sie sehen, dass eine Mantelgesellschaft viele Vorteile mit sich bringt. Schauen Sie in unserer Liste, welche Firma passend für Sie ist, oder rufen Sie uns unter +41 41 760 57 84 an.